Stoppen Sie WordPress-Spam mit diesen Pro-Tipps von Semalt

Registrierungs-Spam und Kommentar-Spam sind die beiden Hauptprobleme für WordPress-Blogs und Websites. Hochkarätige Websites erhalten häufig Hunderttausende von Spam-Kommentaren und gefälschten Registrierungen pro Woche. Diese Art von Spam kann Ihren Ruf bei Suchmaschinen und Lesern beschädigen oder zerstören, wenn Sie ihn nicht richtig angehen. Daher sollten Sie sich den Spammern stellen und die Versuche, Ihre Website oder Ihr Blog zu spammen, vereiteln. Zum Glück gibt es einige Tipps zum Umgang mit Kommentar-Spammern und Registrierungs-Spammern.

Wenn Sie die WordPress-Site korrekt konfiguriert haben, können Sie diese Tipps von Frank Abagnale, einem führenden Semalt- Experten, befolgen , um die Sicherheit und den Schutz Ihrer Site im Internet zu gewährleisten.

Tipp 1: Konfigurieren Sie die WordPress-Diskussionseinstellungen:

Obwohl Sie eine große Anzahl von WordPress-Plugins installieren können, um mit Kommentar-Spam und Registrierungs-Spam umzugehen, können Sie die WordPress-Diskussionseinstellungen konfigurieren. Sie befinden sich im Bereich "Einstellungen" des Administrationsbereichs, z. B. www.abc.com /wp-admin/options-discussion.php. Der einfachste und vollständigste Weg, um Spam-Kommentare und Registrierungs-Spam zu stoppen, besteht darin, Ihre Kommentare zu genehmigen und die Registrierungen vorübergehend manuell zu deaktivieren. Eine praktischere Möglichkeit besteht jedoch darin, die Plugins zu installieren, mit denen Sie den Kommentator überprüfen und automatisch genehmigen können. Die Kommentare, die illegal aussehen, werden nicht auf Ihrer Website veröffentlicht. Ebenso können sich Benutzer, deren IPs auf die schwarze Liste gesetzt wurden, nicht registrieren oder Ihre Newsletter abonnieren.

Tipp 2: Überprüfen Sie immer die Diskussionseinstellungen:

Um den Kommentar-Spam oder den Registrierungs-Spam zu bekämpfen, sollten Sie die Diskussionseinstellungen testen und überprüfen, bevor Sie etwas auf Ihrer Website genehmigen. Auf diese Weise können Sie die Anzahl der Spam-Kommentare und Registrierungen reduzieren, die täglich auf Ihre Website gelangen.

Tipp 3: Installieren Sie die Captcha-Formulare:

Die Captcha-Formulare werden von einer großen Anzahl von Personen installiert und funktionieren als leistungsstarke Anti-Spam-Tools. Sie tragen dazu bei, die Anzahl der Spam-Kommentare zu verringern und den Registrierungs-Spam in gewissem Umfang zu verhindern. Sie sollten sofort ein Captcha-Formular auf Ihrer Website installieren und die Kommentare entfernen, die nicht legitim aussehen. Darüber hinaus sollten Sie keinen Autor oder Herausgeber genehmigen, dem Sie nicht vertrauen.

Tipp 4: Das Akismet-Plugin:

Akismet ist ein großartiges und leistungsstarkes Plugin, das von Automattic erstellt wurde. Es enthält die Kopien Ihrer Kommentare in einer eigenen Datenbank und hilft Ihnen dabei, Spam-Kommentare und Registrierungs-Spam in gewissem Umfang zu entfernen. Dieses Plugin schützt Ihre Website vor Spammern und überprüft jeden Kommentar und jede Registrierung auf Echtheit, bevor sie genehmigt wird. Dieses Plugin genehmigt jedoch nicht immer legitime Kommentare und kann nicht überprüfen, welche Kommentare gut und welche schlecht sind.

Tipp 5: Deaktivieren Sie Kommentare zu den alten Posts:

Eine weitere großartige Strategie besteht darin, die Kommentare zu Ihren älteren Posts zu deaktivieren und die Registrierung von Spammern automatisch zu verhindern, wenn Ihre Website wächst. Die Spammer können keine Kommentare abgeben, wenn Sie die Funktionen Ihrer Website deaktiviert haben. Gehen Sie dazu in den Bereich Einstellungen> Diskussion und suchen Sie nach der Schaltfläche Kommentare automatisch schließen. Klicken Sie auf diese Schaltfläche und starten Sie Ihr Fenster / Betriebssystem neu.

Tipp 6: Moderation erforderlich:

Gehen Sie zum Bereich Einstellungen> Diskussion, wo Sie verschiedene Arten von Optionen sehen können, die Ihre WordPress-Site bietet, um Kommentar-Spam und Registrierungs-Spam zu reduzieren.